Eine Alarmanlage für mehr Sicherheit

Tag­täg­lich liest man in den Zei­tun­gen von Ein­brü­chen. Mehr­mals pro Tag - laut der Sta­tis­tik - wird in den ver­schie­de­nen Bun­des­län­dern ein­ge­bro­chen. Ganz egal ob es sich um ein Betriebs­ge­bäude oder um einen Pri­vat­haus­halt han­delt; ob Woh­nung oder Haus - wo die Chance zum Ein­bruch erkannt wird, wird diese auch von den Kri­mi­nel­len genutzt. Aus die­sem Grund über­le­gen viele Wohnungs- wie Häu­ser­be­sit­zer, eine Alarm­an­lage anzu­schaf­fen. Denn die Alarm­an­lage bie­tet unzäh­lige Möglichkeiten.

Sicher­heit im eige­nen Haus mit einer Alarmanlage

Alarmanlage Sirene mit Solarenergie

Alarm­an­lage Sirene mit Solarenergie

Fakt ist - eine Alarm­an­lage ver­hin­dert kei­nen Ein­bruch. Doch jeder Kri­mi­nelle wird sich wohl zwei­mal über­le­gen, ob er tat­säch­lich einen Ein­bruch wagt, wenn er die Außen­si­rene am Haus hän­gen sieht. Natür­lich gibt es immer wie­der Unver­bes­ser­li­che, wel­che den­noch ver­su­chen in das Haus oder in die Woh­nung zu gelan­gen, wer­den aber - im Regel­fall - schnell durch das laute Geräusch der Alarm­an­lage in die Flucht geschla­gen. Dass Alarm­an­la­gen seit Jah­ren eine Hoch­sai­son erle­ben, ist bekannt. Denn man fürch­tet sich eben zu Hause bzw. man fürch­tet um sein Zuhause, wenn man meh­rere Tage nicht daheim war. Man möchte nicht nach Hause kom­men und fest­stel­len, dass die Tür auf­ge­bro­chen wurde bzw. Wert­sa­chen gestoh­len und das Inven­tar beschä­digt wurde. Und wer der Ansicht ist, dass Wert­sa­chen wie­der­her­ge­stellt wer­den kön­nen, der wird eben dar­un­ter lei­den, dass ihm bewusst sein soll, dass ein Frem­der in sei­nem Daheim war. Und wer ein­mal ein­ge­bro­chen ist, der kann immer wie­der ein­bre­chen. Sogar leich­ter, weil man nun weiß, wo etwas vor­han­den ist.

Alarm­an­lage: Kein Garant gegen Ein­brü­che - aber abschre­ckend für alle Kriminellen

alarmanlage-gsm-alarmmodul

GSM-Alarm-Modul

Alarm­an­la­gen haben den Vor­teil, dass sie durch­aus abschre­ckend wir­ken und im Extrem­fall durch ihre Laut­stärke auch Kri­mi­nelle ver­trei­ben bzw. als Schutz dient. Nicht nur die Fens­ter Sicher­heit wird ver­stärkt, son­dern auch die Tat­sa­che, dass die Sicher­heit fürs Haus extrem erhöht wird. Weil neben der Tat­sa­che, dass Kri­mi­nelle wohl eher daran gehin­dert wer­den ein­zu­bre­chen, wenn bereits im Vor­feld erkenn­bar ist, dass eine Alarm­an­lage instal­liert ist, so kön­nen Alarm­an­la­gen auch mit Feuer- wie Rauch­mel­dern gekop­pelt wer­den, sodass auch hier der Mie­ter bzw. Eigen­tü­mer eine Infor­ma­tion bekommt, sollte Feuer oder Rauch wahr­ge­nom­men wer­den. So gibt es bereits Alarm­an­la­gen, wel­che tat­säch­lich anru­fen. Sollte ein Alarm aus­ge­löst wer­den, so wählt die Alarm­an­lage die Num­mer, wel­che ange­ge­ben wurde, und ver­stän­digt die Per­son. Die Alarm­an­lage gibt sodann bekannt, wel­cher Kon­takt gelöst wurde (Neben­ein­gang offen, Haupt­ein­gang offen, Fens­ter offen) bzw. oder ob etwa der Bewe­gungs­mel­der etwas ent­deckt hat.

Der Bewe­gungs­mel­der sorgt für die abso­lute Sicherheit

alarmanlage-bewegungsmelder

Bewe­gungs­mel­der

Denn die bes­ten Alarm­an­la­gen hel­fen in der Regel wenig, wenn kein Bewe­gungs­mel­der instal­liert ist. Als Ein­bruch­schutz für Fens­ter ist eine Alarm­an­lage unge­eig­net. Denn ent­we­der öff­net der Kri­mi­nelle das Fens­ter durch Sabo­tage und löst den Alarm aus, oder er schlägt die Scheibe ein, ver­hin­dert somit, dass die Magnet­kon­takte der Alarm­an­lage getrennt wer­den und kann unbe­sorgt im Inne­ren des Hau­ses kra­men. Doch mit dem Bewe­gungs­mel­der gehört dies der Ver­gan­gen­heit an. Der Bewe­gungs­mel­der erkennt sofort, ob jemand in das Haus ein­ge­drun­gen ist und löst sofort den Alarm aus. Wer sich also für Alarm­an­la­gen inter­es­siert, der sollte sehr wohl dar­auf ach­ten, dass auch der Bewe­gungs­mel­der instal­liert wird. Die Haus Sicher­heits­tech­nik hat zudem wei­ter den Vor­teil, dass neben dem Bewe­gungs­mel­der bei­spiels­weise auch die Rauch­mel­der instal­liert wer­den kön­nen bzw. ist es auch von Vor­teil, wenn man Tiere hat, dass tie­rim­mune Bewe­gungs­mel­der instal­liert wer­den. Diese rea­gie­ren im Nor­mal­fall nicht auf die Haustiere.

Der Sicher­heits­ex­perte gibt Tipps

Bevor man sich für den Ein­bau einer der dut­zen­den ange­bo­te­nen Alarm­an­la­gen ent­schei­det, ist es wich­tig, dass im Vor­feld ein Sicher­heits­ex­perte sich die Sach­lage vor Ort ansieht und sehr wohl auch berät, wo etwaige Schwach­stel­len vor­han­den sind und ob es rat­sam wäre, diese eben­falls aus­zu­tau­schen oder ob eine Alarm­an­lage im Regel­fall aus­rei­chen sollte, um Ein­bre­cher zu verschrecken.

Hinterlasse eine Antwort